Sonntag, 6. Januar 2013

Englische Bücher

Ich habe auf Yvonnes Bücherecke einige interesssante Fragen zum eigenen Leseverhalten bezüglich englischer Bücher gesehen und mich direkt einmal an deren Beantwortung gemacht.


1. Seit wann liest du englische Bücher?
Seit 1999/2000.

2. Wie bist du dazu gekommen englische Bücher zu lesen?
Ich las damals eine Kinderbuchreihe (Animorphs) und wollte nicht auf den nächsten übersetzten Band warten. Also versuchte ich mich mit einem Buch im Englischen und blieb dabei.

3. Was war dein erstes englisches Buch?
Wie gesagt, es war eines der Animorphs-Bücher. Welches genau kann ich aber nicht mehr sagen. Ich glaube, es war The Solution (Band 22), der zusammen mit den beiden Vorgängerbänden eine zusammenhängende Geschichte bildeten, da war das Warten auf den letzten Teil einfach zu lang.

4. Was machst du, wenn du etwas nicht verstehst? Nachschlagen? Einfach weiterlesen?
Es kommt selten vor, dass ich etwas wirklich nicht verstehe. Wenn ich ein Wort nicht kenne, ergibt es sich meistens aus dem Zusammenhang, sollte dem nicht so sein (bspw. Bei Sprichwörtern), schlage ich nach.

5. Nenne 3 englische Bücher, die dir besonders gut gefallen haben.
Puh, ich lese seit 12/13 Jahren englische Bücher, da soll ich mich wirklich für drei entscheiden? Ich versuche es einmal:
  • Pride & Prejudice von Jane Austen
  • Demon's Lexicon Trilogie von Sarah Rees Brennan (Magier und Dämonen Trilogie; okay, das sind alleine schon drei Bücher, aber die Trilogie ist einfach toll)
  • Tarzan of the Apes von Edgar Rice Burroughs
 
6. Nenne 3 englische Bücher, die du einem Anfänger empfehlen würdest.
Grundsätzlich würde ich Bücher empfehlen, die für Kinder geschrieben sind. In meinem Regal gibt es da z. B.


  • The Chronicles of Narnia von C. S. Lewis (die sind zudem sehr dünn, perfekt zum Starten: zw. 200 und 270 Seiten)
  • Harry Potter von J. K. Rowling (außerdem sehen die »Erwachsenenausgaben« einfach wunderschön im Regal aus) 
  • Als nächsten Schritt/wenn man etwas sicherer im Englischen ist, sind auch Jugendbücher prima geeignet, hier habe ich z. B. oben genannte Demon's Lexicon Trilogie gelesen.



7. Nenne 3 englische Bücher, die du nur Profis empfehlen würdest.
  • A Song of Ice and Fire von George R. R. Martin (Das Lied von Eis und Feuer)
  • »Klassiker«, schon das 19. Jahrhundert ist nicht ohne: Jane Austen, Charles Dickens, Bram Stoker. Wenn man weiter zurückgeht, wird es nicht einfacher …


Kommentare:

  1. Ach, wie schön. Darf ich dir das mopsen? Das würde ich auch sehr gern ausfüllen. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mops nur. :) Bin gespannt, wie deine Antworten ausfallen.

      Löschen
  2. Danke Nika, dass du mitgemacht hast. :)

    LG Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne. :) Da ich schon so lange auf Englisch lese, war ich selbst neugierig, welche Bücher mir noch so im Gedächtnis waren.

      Löschen
  3. Hehe, die Animorphs-Bücher habe ich mir auch auf Englisch gekauft, nachdem nach Band 20 auf Deutsch ja Schluss war. Und was ist, ich hab sie bisher immer noch nicht gelesen :-( Vielleicht sollte ich die mal wieder rausholen, die waren ja allesamt recht dünn.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huch, die gab es danach gar nicht mehr auf Deutsch? Das hab ich gar nicht mehr mitbekommen. Ich hab dann auch die englischen Bücher irgendwo in den 30ern aufgehört zu lesen, nachdem ich erfahren habe, wie die Reihe endet und mir das damals absolut nicht gefiel.

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...