Dienstag, 1. Januar 2013

REZENSION: Susanna Montua - Tyrannosaurus-Ex: Das Ungeheuer "Erwachsenwerden"

Tyrannosaurus-Ex: Das Ungeheuer "Erwachsenwerden"
Susanna Montua
Traumstunden Verlag Essen, 2012
291 Seiten
Taschenbuch: 12,90 €
eBook: 6,94 €
ISBN 10: 394251415X

Klappentext:
Warten Sie, ich helfe Ihnen: Ene, mene Miste - gekauft. Lange habe ich überlegt, wie ich Ihnen dieses Buch schmackhaft machen könnte und kam zu keinem Ergebnis, denn, meinen Run durch die Fettnäpfchen des Älter werdens, lassen sich kaum in kurze Sätze zwängen. Oder können Sie etwas mit spannungsvollem Schwimmunterricht, Tamponbenutzung auf holländisch oder den Tücken der Polizeibegegnungen anfangen? Nein? Konnte ich auch nicht, bis ich damit konfrontiert wurde. Und glauben Sie mir, dass ich heute davon berichten kann, grenzt an ein Wunder! Können Sie sich nicht vorstellen? Na, dann lesen Sie selbst...



Meine Meinung:
Ein Buch, das ich noch im alten Jahr gelesen habe:

Während des Lesens schwirrte mir ständig ein Gedanke im Kopf herum: Das hat sie nicht getan!
In diesen Kindheits- und Jugenderinnerungen der mittlerweile 30jährigen Autorin findet man sich gerade als Frau recht oft wieder. Trotzdem schafft es Susanna, dass auch die ohnehin schon kritischen Momente (ich sage nur, erste Berührungen mit einem OB) noch ein wenig komplizierter ausfallen (wenn denn zum Beispiel die beiliegende Anleitung im Urlaub nur auf holländisch erhältlich ist).

Auch der Aufenthalt in den USA gehörte zu meinen persönlichen Highlights. Ohne zu viel verraten zu wollen: Sie erhält den Tipp eines Bekannten, besser nur zu lächeln und hübsch auszusehen, statt etwas zu sagen, wenn sie von der Polizei angesprochen wird. Glaubt mir, es war ein guter Ratschlag ...

Von der Grundschule und dem Schwimmunterricht (von dem die Autorin sicher noch heute Albträume hat) bis hin zur Ausbildung, Problemen mit dem Wagen und schließlich dem Zusammentreffen mit einem gewissen Herrn Montua breitet die Autorin hier ihre Erinnerungen aus. Diese sind in kurze Kapitel unterteilt, so dass man zwischendurch auch gut einmal eine Pause einlegen kann. Diese habe ich auch gebraucht, denn ich habe ungelogen Tränen gelacht.

Das Buch hat mich wirklich bestens unterhalten und ich freue mich schon auf die Fortsetzung(en). Wenn man bedenkt, dass die Autorin mittlerweile selbst drei Kinder hat, dürften auch die folgenden Erinnerungen sehr lesenswert sein.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...