Montag, 18. Februar 2013

REZENSION: Selena Kitt - The Surrender of Persephone

The Surrender of Persephone - Selena Kitt
eXcessica publishing, 2010
166 Seiten
Taschenbuch 10,79 €
eBook 5,45 €
ISBN-13: 978-1452813394

Klappentext:
Sheltered Persephone, Goddess of Spring, never gets to do anything— thanks to the suffocating love of her mother, Demeter. Sephie is being carefully groomed to follow in the footsteps of the two “virgin” goddesses, Athena and Artemis, and while they sure do have a lot of fun together, she longs for something deeper—and darker. When Aidon, the God of the Underworld—generally known as Hades—appears in his chariot to claim Persephone for his bride, the young goddess gets more than she wished for.
Held captive in the Underworld, she suddenly longs to return to the safety and security of her mother’s protection, but the dark and commanding Aidon binds her to him, claiming her bit by glorious bit as his own. Her coming of age is one of sexual awakening as she learns the bondage her new master imposes fulfills her darkest desires. Persephone finds herself submitting to and obeying Aidon’s command and discovers being taken and consumed in the heat of passion by a man—a god—is what she was truly made for. Persephone can’t deny her own nature, or her growing feelings for Aidon, as she submits to his domination and surrenders as his wife and prepares to rule as his Queen.
As she finally admits her own feelings, Persephone faces the looming specter of her history, which threatens to shatter the newly formed bonds between the couple. She must now face not only her past, but her present, and her future—no longer only the Goddess of Spring, but also as the wife of Aidon and Queen of the Underworld—and the choices she will be forced to make will change the world forever.

Ab 18



"Warnings: This title contains erotic situations, graphic language, lesbian (FFF) sex, bondage, spanking, branding and a multitude of drama and romance between the Queen of the Underworld and the god of her dreams."

Meine Meinung:

Hades und Persephone. Ich liebe diese beiden seit ich ein kleines Kind war. Dementsprechend waren meine Erwartungen an dieses Buch recht hoch. Immerhin gab es dieses Mal die oben stehende Warnung bezüglich einiger lesbischer Szenen, so dass ich wusste, worauf ich mich einließ. Diese Szenen passieren ganz am Anfang des Buches, als Persephone sich mit ihren Freundinnen und Aufpasserinnen Athena und Artemis vergnügt. Persephone genießt dies zwar ... aber irgendetwas fehlt.

Ihre Mutter und Freundinnen haben sie so erzogen, dass sie einmal selbst zu einer der jungfräulichen Göttinnen werden soll, doch Persephone selbst ist sich nicht wirklich sicher, ob sie das überhaupt will. Nicht, dass sie darüber noch lange nachdenken muss. Hades, der Gott der Unterwelt, kommt, um sie mit sich in sein dunkles Reich zu nehmen.

Zunächst will Persephone nichts davon hören, bei ihm zu bleiben, doch Hades, oder Aidon, wie er von denen, die ihm nahe stehen, genannt wird, leistet erfolgreiche Überzeugungsarbeit. Sehr überzeugende. Und er macht dabei seinem Titel als Herr der Unterwelt alle Ehre, denn seine Überzeugungskünste sind nicht von sanfter Natur.

Sträubt sich Persephone zu Beginn noch, sich und Hades einzugestehen, dass es ihr gefällt, sich ihm zu ergeben, beschließt sie, zu bleiben, als er ihr die Gelegenheit bietet, zurück an die Oberfläche und zu ihrer Mutter zu gehen.

Selena Kitt schafft es, auf 166 Seiten eine schöne Liebesgeschichte zu erzählen, die außer BDSM-Szenen auch die verschiedene Bestandteile des Mythos um Persephone und Hades beinhaltet, ohne dabei überladen zu wirken. Minthe und Pirithous haben ihre Auftritte, ebenso wie die verschiedenen Bewohner der griechischen Unterwelt. Persephones Weg von der jungfräulichen Frühlingsgöttin, die sich nach mehr sehnt über ihre Einführung in die Welt des lustbringenden Schmerzes durch Hades ist sehr gut beschrieben und das Ende - auch wenn man natürlich weiß, wie die Geschichte zwischen den beiden enden muss - doch sehr traurig. Wer an griechischer Mythologie und BDSM interessiert ist, und etwas über Persephone und Hades fernab der Jugendliteratur lesen möchte, ist mit The Surrender of Persephone gut beraten. Solange man des Englischen fähig ist. Denn leider gibt es dieses Buch von Selena Kitt nicht auf Deutsch.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...