Freitag, 3. Mai 2013

The Lynburn Legacy neue Cover

Was hab ich da lange drauf gewartet (und ich weiß, einige von euch auch): Ich habe sowohl das Taschenbuchcover für "Unspoken" als auch das Cover für den zweiten Band "Untold" entdeckt! W

Hier sind die Bilder:

 

 
 Ich muss zugeben, ich bin enttäuscht. Mir gefiel der Scherenschnitt auf dem ursprünglichen Hardcover und das Farbenspiel mit rot und schwarz sehr. Es sticht zwischen all den anderen Büchern heraus und steht in meinem Regal mit dem Cover nach vorne, damit man es gleich anhimmeln kann.

Zwar sind die neuen Cover recht hübsch (ich mag dunkle Farben und auch die Düsterniss ist ganz schön getroffen), aber sie sind nicht wirklich "besonders", oder sehe nur ich das so?

Kommentare:

  1. Hatte ich hier gar nicht kommentiert? Na, im Zweifelsfall noch einmal! ;)

    Ich finde den Scherenschnitt in rot und schwarz auch deutlich hübscher, auf der anderen Seite hätte es auch noch schlimmer kommen können. Mit dem Cover kann ich leben, auch wenn ich finde, dass es schrecklich beliebig aussieht. Ich werde nie verstehen, dass die Verlage irgendwann alle auf einen Trend aufspringen und alle Bücher, die auch nur annähernd zu einem bestimmten Genre zu zählen sind, im gleichen Outfit auf den Markt bringen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das versteh ich auch nicht. Man sollte doch meinen, dass das Besondere ins Auge sticht und nicht das, was da schon hundertfach im Regal steht. Ich meine, sicher, innerhalb eines Verlages einen gewissen Stil beizubehalten, ja, aber über die Verlagsgrenzen hinweg, bitte nicht.

      Löschen
  2. Kennst du diese gelben Cover? Die finde ich am besten, weil sie die Herkunft der Figuren widerspiegeln: http://sarahreesbrennan.com/wp-content/uploads/2012/07/unspoken-UK.jpg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt schon, Kami passt vor allem sehr gut, aber es ist auch wieder so ein "wie alle anderen"-Cover. *Scherenschnittcover an sich drück und festhalt*

      Ich hab z. B. gerade erst die Tage das Cover zu Kerstin Giers "Silber" gesehen, das wie auch die "Rubinrot", "Saphirblau" und "Smaragdgrün"-Cover so schön zwischen anderen Büchern heraussticht.

      Löschen
  3. Ja, das Cover für Silber ist wirklich toll. Allerdings finde ich die Edelsteincover einen Tick schöner, die pendeln so toll zwischen Humor und Düsternis, wie die Bücher selbst auch. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och, ich mag schwarz, allein dafür punktet Silber bei mir. ;)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...