Samstag, 8. Juni 2013

8. Lange Lesenacht von Ankas Geblubber

Ich habe schon einige Male Beiträge über Lesenächte gelesen, jedoch bisher nie an dem Tag, an dem sie stattfanden, die nötige Zeit gehabt. Eigentlich sollte ich auch heute schreiben (geplant war eigentlich, dass ich heute schon einiges hätte schreiben sollen, aber Magenschmerzen, die sich wacker seit gestern Abend halten, vermiesen mir dahingehend ein wenig die Stimmung). Weil ich aber auch noch einiges zu Lesen habe, dachte ich mir, wenn nicht heute Nacht, wann dann? Darum mache ich bei der 8. Langen Lesenacht von Ankas Geblubber doch gerne mit.

Damit ich jetzt doch noch ein wenig zum Schreiben komme, bereite ich hier schon einmal meinen Post für heute Abend/Nacht vor (alle Schreibausreden aus dem Weg räumen) um dann nachher gänzlich ohne schlechtes Gewissen loslegen zu können.

20:22 Uhr
So, vor dem Vorglühen suche ich mir noch schnell etwas Essbares für heute Abend. Seit dem Frühstück nichts mehr gegessen, langsam grummelt der Magen vor Hunger ...

20:45 Uhr
So, Pizza ist im Ofen, Buch liegt bereit und damit auch den Partner, den Anka vorher angekündigt hatte: Da ich bei "Das Geheimnis von Digmore Park" weiterlesen (und es hoffentlich beenden) will, heißt das also, mein Partner für diesen Abend ist Miss Elizabeth Porter. Na, dann bin ich mal gespannt, wie wir beide den Abend so meistern.

So, Buch liegt bereit, Essen und Trinken stehen bereit. Ich kuschel mich jetzt auf die Couch und warte auf den Startschuss.

21.00 Uhr
Und damit fängt es an und die erste Aufgabe kommt auch schon:
Verrate uns den Namen deines Teampartners (gerne auch das Buch dazu)! Was weißt du noch über ihn/sie (z.B. Infos vom Klappentext)? Meinst du, ihr werdet euch heute Nacht verstehen?

 Wie gesagt, ich lese "Das Geheimnis von Digmore Park" weiter und damit ist meine Teampartnerin Miss Elizabeth Porter. Sie lebt im England des frühen 19. Jahrhunderts (Regency) und führt die Geschicke auf dem Familienanwesen, bis ihr Bruder Billy volljährig ist. Ich denke, wir werden uns ganz gut verstehen. Elizabeth ist eine recht starke Person, mit großem Ehrgefühl und wird mich sicher nicht im Stich lassen. :)

22.00 Uhr
Die erste Stunde ist rum und die ersten 40 Seiten bei mir auch. Zeit, für Aufgabe Nr. 2:
Zitiere deine/n Teampartner/in! Was hat er/sie zuletzt gesagt? Unterstützt du sie/ihn?
"Ich werde alles darnsetzen, mich als dieses Vertrauens würdig zu erweisen!" Sie sagt es zum männlichen Prota (und die Herzchen tanzen mir nur so in den Augen), aber ich finde es einen perfekten Satz für diese Aufgabe. ;) Sie ist gerade dabei, Fredericks Unschuld in einem Mordfall zu klären, indem sie im Haus seiner Familie (Digmore Park) spioniert, also ja, sie hat meine volle Unterstützung ... nachdem ich nachgesehen habe, ob meine Katze nicht mal rein will ...

23.00 Uhr
Puh, die Zeit verfliegt wie im Fluge. Ich bin auf Seite 250/380 bei Digmore Park und es wird Zeit für die 3. Aufgabe:
Mittlerweile hast du deine/n Teampartner/in sicher schon ein bisschen näher kennengelernt. Welche Eigenschaften an ihr/ihm magst du gar nicht und welche bewunderst du?
Keine leichte Aufgabe. Mal sehen: Ich mag an ihr, dass sie viel Ehrgefühl hat und auch Humor. Gar nicht an ihr mögen ... da fällt mir tatsächlich gerade nichts ein. O.o 

00.00 Uhr
Geisterstunde. Mitternacht. Und das Lesen flutscht gerade nur so. Hach, ist das gerade spannend! Aber kurz eine Unterbrechung für Aufgabe 4: 
Rollentausch! Stell dir vor, du müsstest in genau die Situation springen, in der sich dein/e Teampartner/in gerade befindet. Wie verhältst du dich? Und was würde dein/e Teampartner/in sagen, wenn er/sie an unserer Lesenacht teilnehmen müsste?
Oha, Zwickmühle, versuche ich erst, zu entkommen, oder genieße ich erst die Zeit, in der ich mit dem Mann, in den ich verliebt bin, alleine bin .... Äh, okay, keine Zwickmühle, lasst die Tür ruhig noch über Nacht geschlossen. Hehe.
Sie wäre auf jeden Fall jetzt schon im Bett und würde schlafen. Aber sie hätte es bisher bestimmt interessant und amüsant gefunden, mitzulesen, was alle so während der Lesenacht tun.

So, und bevor ich mich jetzt den letzten 65 Seiten widme, schau ich nochmal, ob meine Katze nicht endlich rein will ...

01.12 Uhr
Gut, dieses Mal etwas später, aber ich wollte das Buch nicht auf den letzten paar Seiten weglegen. Und passend dazu gibt es Aufgabe 5:
Wie lang ist der Weg, auf dem du deine/n Teampartner/in mittlerweile begleitest? - oder anders ausgedrückt: Wie viele Seiten hast du bisher während der Lesenacht gelesen?
Bei mir waren es bisher 220 Seiten und damit hab ich "Das Geheimnis von Digmore Park" beendet und widme mich meinem nächsten Buch: "The Calling" von Kelley Armstrong. Das heißt auch, gute Nacht an meine Teampartnerin Elizabeth und hallo an meine neue Partnerin Maya. Mal sehen, was ich mit ihr noch heute Nacht erlebe.

03.06 Uhr
So, das war's für mich für heute Nacht. Ich würde zwar zu gerne weiterlesen, zumal "The Calling" von Anfang an spannend ist, aber meine Augen sagen, es reicht jetzt. Also verabschiede ich mich mit 297 gelesenen Seiten und einem beendeten Buch in die Nacht.











Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...