Montag, 10. Juni 2013

Mal wieder die Cover ...

Es ist ja kein Geheimnis, dass ich schöne Cover L I E B E. Und ich finde es auch immer wieder interessant zu sehen, wie die verschiedenen Verleger die Coverfrage zu ein und demselben Buch angehen. Als ich heute auf der Seite von Kelley Armstrong (z. B. Otherworld-Serie und Dunkle Mächte-Reihe) war, sprang mich eine ihrer künftigen Neuerscheinungen der Startseite an:

US-Cover, (c) Dutton

Ich muss zugeben, es war nur der Titel, der mich ansprach, das Cover hätte mich jetzt überhaupt nicht gereizt. Trotzdem habe ich auf das Buch geklickt, um mehr darüber zu erfahren:

"Twenty-four-year-old Olivia Taylor Jones has the perfect life. The only daughter of a wealthy, prominent Chicago family, she has an Ivy League education, pursues volunteerism and philanthropy, and is engaged to a handsome young tech firm CEO with political ambitions.
But Olivia’s world is shattered when she learns that she’s adopted. Her real parents? Todd and Pamela Larsen, notorious serial killers serving a life sentence. When the news brings a maelstrom of unwanted publicity to her adopted family and fiancé, Olivia decides to find out the truth about the Larsens.
Olivia ends up in the small town of Cainsville, Illinois, an old and cloistered community that takes a particular interest in both Olivia and her efforts to uncover her birth parents’ past.
Aided by her mother’s former lawyer, Gabriel Walsh, Olivia focuses on the Larsens’ last crime, the one her birth mother swears will prove their innocence. But as she and Gabriel start investigating the case, Olivia finds herself drawing on abilities that have remained hidden since her childhood, gifts that make her both a valuable addition to Cainsville and deeply vulnerable to unknown enemies. Because there are darker secrets behind her new home, and powers lurking in the shadows that have their own plans for her."

Klappentext gelesen und gewusst, jap, neues Buch für die Wunschliste. Gott sei Dank ist Erscheinungstermin schon im August. Und was sehen meine müden Äuglein, ganz unten, fast schon stiefmütterlich versteckt auf der Seite? Die Cover für die kanadische und die britische Ausgabe:


kanadisches Cover, (c) Random House
UK-Cover, (c) Little, Brown - Sphere

 Ja, DAS sind Cover für mich!!!
Wobei ich sagen muss, das kanadische gefällt mir am besten. Das britische sieht mehr nach einem Horrorroman aus, das kanadische schreit schon so Gothic, was die Serie auch sein soll. Jetzt muss ich nur noch herausfinden, wo ich in Deutschland die kanadische Ausgabe herbekomme ...

Und was denkt ihr über die verschiedenen Cover?


Kommentare:

  1. Also ich finde eigentlich alle drei Cover ganz schön, das US Cover muss ich aber sagen, gefällt mir eigentlich doch am besten, weil es irgendwie am...freundlichsten wirkt. Es ist zwar ziemlich schlicht, aber trotzdem mag ich es irgendwie.

    Bei der kanadischen Ausgabe find ich das Cover geht eher auch so ins gruselige...Und ich mag lieber einfach nur schöne Cover :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerade das Düstere gefällt mir ja so *g*. Immerhin bezeichnet die Autorin die Serie als "American Gothic", da darf es ruhig etwas düsterer sein. Wobei mir, wie gesagt, das britische Cover schon sehr nach Horrorroman aussieht. Da hätte ich jetzt eher den Namen Stephen King darauf erwartet.

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...