Donnerstag, 3. April 2014

[VORSTELLUNG] Beltz Verlag und "Wanted. Ja. Nein. Vielleicht."

Beltz Verlag


Mensch Nana, du dumme Nuss! Wer das Alphabet kann, ist klar im Vorteil, was? So erging es mir gestern, als ich, ich schäme mich, noch einen tollen Verlag entdeckt hatte und ... ach, egal. Dafür kümmer ich mich nun ausgiebig um diesen tollen Verlag hier.
Ein herzliches Danke geht also an ...

http://www.beltz.de


Die Frage, die sich stellt, lautet, wer verbirgt sich denn aber hinter dem Beltz-Verlag? Ein Blick auf die übersichtliche Homepage ist da schon sehr aufschlussreich, denn da steht:

"Beltz Verlagsgruppe (Julius Beltz GmbH & Co. KG) Weinheim
1841 ist das Gründungsjahr der Druckerei Julius Beltz im thüringschen Langensalza, nahe Erfurt. 1868 übernahm Julius Beltz (1819-1892) den Verlag Adolph Büchting  in Nordhausen. Daraus wurde das »Verlagsgeschäft Julius Beltz«, ein Verlag für Lehrbücher mit regionaler Verbreitung.
Heute ist der Verlag in den Themenbereichen Kinder- und Jugendbuch, Bildung und Erziehung, Weiterbildung, Pädagogik und Psychologie tätig.
Der Beltz Kinder- und Jugendbuchverlag mit den Programmen
  • Beltz & Gelberg
  • Gulliver
  • Beltz I Der KinderbuchVerlag
publiziert seit 1971 Bilderbücher, Kinderbücher und Jugendliteratur. Zielsetzung ist es seit Anfang und bis heute, eine breite Vielfalt an literarisch und künstlerisch hochwertigen Titeln zu verlegen, originäre und außergewöhnliche Titel in einem Autorenverlag. Zunehmend ergänzt werden die Programme durch populäre Titel, auf Zielgruppe und Markt zugeschnitten, sowohl im Taschenbuch-Programm Gulliver als auch unter dem Label »Beltz I Der KinderbuchVerlag«."
So, ich habe bewusst mal das Augenmerk hier auf den Bereich Kinder- und Jugendbuch gelegt. Aber, wie ihr auf der Homepage nachlesen könnt, die Verlagsgruppe Beltz kann noch sehr viel mehr. Aber da spricht die Homepage (Klick auf Logo genüt) einfach Bände. Im wahrsten Sinne ... ;)

Um welches Buch es genau geht? Na, um dieses hier:
http://www.beltz.de/de/verlagsgruppe-beltz/gesamtprogramm/detailansicht/titel/wanted-ja-nein-vielleicht.html

Titel: Wanted. Ja. Nein. Vielleicht.
Autor: Lena Hach
Verlag: Beltz Verlag
155 Seiten
Preis: 12,95 €
ISBN: 978-3-407-81157-8

Klappentext:
Eine Geschichte über Liebe, Freundschaft und Verlust – modern, humorvoll, vielschichtig und mit bezaubernder Leichtigkeit erzählt.

Seit seine Freundin ihn verlassen hat, leidet der fünfzehnjährige Finn an Liebeskummer der Stufe zehn. Das hat zumindest sein bester Kumpel Moritz diagnostiziert.
Obwohl dieser sich alle Mühe gibt, Finn aufzumuntern, kann der erst wieder richtig lachen, als er an einer Litfaßsäule zufällig einen merkwürdigen Abrisszettel erblickt. Aber wer ist das Mädchen, das die Zettel aufhängt, und wie kann er sie kennenlernen? Zum Glück hilft ihm Moritz auf die Sprünge ...

Liebeskummer bei Teenager? Abrisszettel? Ja, Nein, Vielleicht? Himmel, das klingt turbulent. Jawohl, richtig turbulent. Ihr lieben Leser könnt echt glücklich sein, bald auch schon diesen Titel für euch zu entdecken. Ich darf ihn ja nicht lesen, das Buch soll ja absolut unversehrt bei euch ankommen.
Wie ihr es bekommt? Ganz einfach, aufmerksam bleiben, denn bald startet das Lesekatzen-Ostergewinnspiel. Seid ihr dabei?

Eure Nana und Nika

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...