Montag, 14. April 2014

[VORSTELLUNG] PIPER und "Schnurr mir das Lied vom Tod"

PIPER


Kaum jemand, der mit Piper nichts anzufangen weiß. Ein großer und präsenter Verlag, der sympathisch rüberkommt. Ihr ahnt es? Wir dürfen uns auch hier bedanken: Danke Piper!
http://www.piper.de/

Aber woher kommt Piper und seit wann gibt es diesen tollen Verlag? Das verrät uns auch hier wieder ein Blick auf die Homepage:


Was, nur ein Link? Ja, weil Piper seit über 100 Jahren besteht. Ich wüsste nicht, wo ich anfangen soll und wo aufhören. Mehr noch, es gehören ja noch mehr Verlage zu Piper, hier wirklich Prioritäten zu setzen wäre nahezu unmöglich. Deshalb lest einfach selbst - ich fand es sehr faszinierend. Ein Mann, der seinen Traum gelebt hat und sich selbst durch Rückschläge nicht hatte beirren lassen - toll!

So, und um welches Buch geht es?
http://www.piper.de/buecher/schnurr-mir-das-lied-vom-tod-isbn-978-3-492-30243-2
Titel: Schnurr mir das Lied vom Tod
Autor: Christine Anlauff
Verlag: Piper
400 Seiten
Preis: 9,99 €
ISBN: 978-3-492-30243-2

Klappentext:
Es war Mord – behauptet der anonyme Anrufer. Doch statt einer Leiche findet Hauptkommissar Liebermann am Tatort nur einen unförmigen Schneemann. Erst als einer seiner Leute dagegen stößt, kommt unter dem Schnee plötzlich ein Toter zum Vorschein. Zum Glück kann sich Liebermann bei der rasanten Mörderjagd auf Kater Serrano verlassen, der ihn mithilfe seiner pelzigen Freunde (und Feinde) auf die heiße Spur des Täters bringt.

Quasi ein Katerkommissar? Wie cool und irgendwie auch aaaawwww... ich meine, als Lesekatze müssen wir das ja so finden. Aber um uns geht es nicht, nein, ihr dürft es gewinnen - ganz bald!

Eure Nana und Nika

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...