Dienstag, 13. Januar 2015

[REZENSION] Rache und andere Geister von Tatjana Stöckler (by Valli)


http://www.textlustverlag.de/buecher/ebooks/book.php?id=kp08
Rache und andere Geister, Tatjana Stöckler
TextLustVerlag, 2013
60 Seiten
Preis: 4,95 €
Preis E-book: 2,99 €
ISBN: 978-3943295528

Inhalt:
Drei Geschichten, drei Wege, die geradewegs ins Verderben führen. Ob fatale Verquickung von Schuld und Rache, Suche nach Wärme für einsame Nächte, oder einfach nur Neugier am falschen Ort - es lauert eine böse Überraschung, die das Schicksal für immer verändern wird. Die Geschichten: Therapie Winternacht Kulturschätze Jede Geschichte mit Tipps für einen besonderen Lesegenuss.






Meine Meinung:

Heute habe ich die Ehre das zweite Buch des TextLustVerlags vorzustellen. Da ich davon ausgehe, dass Ihr alle fleißig unsere Rezensionen verfolgt ( ;) ), wisst ihr ja schon, dass es sich hierbei um Bücher handelt, die 3 Kurzgeschichten zu einem Thema beinhalten. Also gerade gut für z.B. Kaffeepausen.
Deshalb heißt diese Bücherreihe auch Kaffeepausengeschichten.
Ich stelle Euch den 8.Band, mit dem Titel "Rache und andere Geister", vor.

Wie der Name schon verrät, ist dieses Buch für die Gruselfans gemacht. Doch bevor ich generell zu meiner Meinung komme, stelle ich euch die 3 Geschichten einmal kurz vor.

Die erste Geschichte, und meiner Meinung nach mit Abstand die Beste, trägt den Titel " Therapie": Hierbei handelt es sich um eine Therapiegruppe, bei der sich Menschen treffen, deren Angehörigen Opfer einer Gewalttat wurden. Doch neben dieser Geschichte werden immer wieder Träume eingeschoben, bei denen sich Menschen an Anderen rächen. Doch bis zum Schluss bleibt ungeklärt, was diese Einschübe mit der Therapiegruppe zu tun haben. Hierzu muss ich allerdings sagen,dass diese Geschichte vielleicht nicht Jedermanns Geschmack trifft, da sie doch teilweise detailiert Gewaltakte beschreibt. Mir allerdings gefiel genau das, da die Geschichte so noch schauriger wurde.

Die zweite Geschichte "Winternacht" ist über einen einsamen Wanderer, der durch eine unendlich erscheinende Winterlandschaft stapft. Als er auf einen Volksstamm trifft, kauft er dort ein junges Mädchen, um mit ihr zusammen die einsamen und kalten Nächte zu überstehen. Doch als er nachts mit ihr die Einsamkeit vertreiben will, fällt sie über ihn her wie ein wildes Tier und verschwindet in der Nacht. Doch dies ist nicht das einzig Verblüffende, was in dieser Nacht geschieht.
Diese Geschichte gefiel mir leider überhaupt gar nicht. Obwohl es nur eine Kurzgeschichte ist, musste ich mich quälen sie zuende zu lesen.

Die letzte Geschichte im Bunde ist "Kulturschätze". In dieser Geschichte findet ein Junge, der in der Bibliothek nach einem Buch für die Schule sucht, einen Geheimgang. Natürlich wird er neugierig und folgt dem dunklen Weg in einen Keller. Er vermutet geheime Untergänge oder besonders wertvolles Buch zu finden. Stattdessen trifft er auf einen kleinen Jungen, der behauptet, er sei aus der Zeit des zweiten Weltkriegs und wartet bis ihn SS Soldaten hier abholen. Als der Junge daraufhin abhauen möchte, da er mit Nazis nichts zu tun haben möchte, ist der Ausgang jedoch vesperrt.
"Kulturschätze" fand ich ebenfalls sehr spannend. Wobei ich als alter Horrorfan schon das Ende richtig vermutet hatte.

Fazit:
Alles in allem habe ich diese Geschichten jeweils in ca. 10 min gelesen. Daher halte ich diese Bücher für ideal zum Zwischendurch lesen. Sei es zwischen den Vorlesungen, kurz in der Bahn oder wirklich in der Mittagspause zu einem Kaffee ... Jedoch sollte man eben berücksichtigen,dass man diese Geschichten vielleicht gar nicht schnell in der Pause von der Arbeit lesen möchte, da sie teilweise doch schwer zu verdauen sind. Gerade die erste Geschichte blieb mir noch lange in Erinnerung.
Ich habe alle drei Geschichten in der Vorlesungspause gelesen und fand sie zwar von der Zeit her geeignet, aber das Thema wäre dann doch besser für Abends geeignet gewesen.
Hierfür bekommt man auch vor jeder Geschichte eine Einweisung, wo man sie bestenfalls lesen sollte und welche Gegenstände man dafür in Sichtweise legen kann. Dies dient einfach dazu Atmosphäre zu schaffen. Dies ist natürlich meist schwer umzusetzen. Aber trotz allem finde ich es ganz schön,dass die Autorin sich hierzu Gedanken gemacht hat und diese Tipps niedergeschrieben hat. Es wäre wahrscheinlich auch sinnvoll, diesen Tipps nachzukommen.
Wer sich also gerne gruselt bzw. Gruselgeschichten liest, der macht mit diesem Buch bestimmt nichts verkehrt.

Kaffeepausengeschichten: Rache und andere Geister bekommt von mir:

                                 





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...