Dienstag, 7. April 2015

[GEWINNSPIEL] Lesekatzen Ostergewinnspiel - Auflösung

Da ist Ostern auch schon wieder vorbei. *schnief*

Wir hoffen, ihr habt alle Eier gefunden? Während wir uns nun an die Auslosung machen, möchten wir euch noch einmal kurz zeigen, wo die Nester versteckt waren. Die Tipps dazu haben sich alle in unserem Gewinnspielstartschusspost versteckt:




Ihr Lieben, es ist schon wieder ein Jahr her, seit wir euch das erste Mal auf Ostereiersuche auf unserem Blog geschickt haben. Da wir heute immer noch ab und an alte Eier finden, haben wir dieses Jahr neue besorgt, damit ihr sie auf keinen Fall verwechseln könnt. Wenn ihr also über eines dieser auffälligen Eier im Nest stolpert, unbedingt anklicken:

Wir freuen uns, dass ihr auch dieses Jahr wieder mit uns auf Eierjagd geht und natürlich auch darüber, dass ihr überhaupt auf unseren Blog findet und euch über uns und unsere gelesenen Bücher informieren wollt – oder über die ungelesenen. Dabei sind unsere SuBs recht unterschiedlich groß und weißen auch teilweise sehr unterschiedliche Genre auf. Das war schon letztes Jahr so, aber seit Ostern letzten Jahres hat sich hier auch ein wenig was getan, außer, dass uns faule Eier auf alten Seiten auflauern … So haben wir dank unseres Lesekatzencastings aus dem Februar 2014 nicht nur eine, nein, sogar zwei neue Lesekätzchen gefunden, die wir euch im April 2014 auch endlich vorgestellt haben: Key und Valli sind damals zu uns gestoßen und bereichern unsere Katzengemeinschaft.

Auch wenn wir oftmals ganz verschiedene Bücher lesen, kommt es doch immer wieder vor, dass zwei von uns das gleiche Buch lesen und rezensieren. Das war bisher 7 Mal der Fall – wenn ich mich nicht verzählt habe. ;) Ein Buch haben sogar drei Lesekatzen gelesen und rezensiert: Helen B. Krafts „Höllenjobfür einen Dämon“ hat es geschafft Key, Nana und Nika zu begeistern.

Findet ihr eigentlich auch, dass die ersten drei Monate von 2015 nur so dahingeflogen sind? Es kommt mir noch gar nicht so lange vor, als Key einen Rück-und Ausblick gepostet hat und wir im Januar einen ganzen Monat dem TextLustVerlag, seinen Büchern und Autoren gewidmet haben – und Key sich ein Abo der dort erscheinenden fantastischen Jugendbuchserie „Die Schrecken von Sahlburg“ gesichert hat.

Wir haben natürlich auch hinter den Kulissen fleißig geplant und geplaudert, um euch ab und zu auch mit ein paar Neuigkeiten und Neuheiten zu überraschen. So gibt es jetzt – sobald Ostern vorbei ist auch wieder regelmäßig – samstags eine neue Rezensionsrubrik: Die Lesekätzchen-Rezensionen: Rezensionen von Vorlesebüchern. Den Anfang machte kürzlich im März das Osterbuch „Die schönsten Geschichten vomHasenfranz“. Apropos März, natürlich haben wir auch die Leipziger Buchmesse unsicher gemacht und ganz viel für euch mitgebracht. Und wer Key dort nicht gesehen hat, hat wirklich etwas verpasst! Wir sind schon gespannt auf ihr nächstes Messeoutfit.

Aber keine Angst, allzuviele Neuerungen wollen wir gar nicht anfangen. Altbewährtes aber weiter ausbauen. Da liegt uns auch ganz besonders unsere Rubrik der „anderen Interviews“ am Herzen, für die wir schon viele tolle Figuren zu ihren Autoren befragen durften. Kürzlich hatten wir Lesekatzen sogar eine kleine Maus zum Plaudern hier! Und ein Örselie hat auch den Weg zu uns gefunden. Wie, ihr wisst nicht, was ein Örselie ist? Tststs, solch eine Bildungslücke …

Puh, aber da plauder ich und plauder und dabei wollt ihr bestimmt nur los und die Eier suchen. Ich will euch auch gar nicht lange aufhalten, nur noch kurz ein großes Danke an die Verlage aussprechen, die uns auch dieses Mal wieder unterstützt haben.


Na, so schwer war das doch gar nicht, oder? :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...