Sonntag, 13. September 2015

[INTERVIEW] Jayden über Vivien Johnson




Vivien Johnson
Jayden ist der männliche Part in dem Buch ‚Liebe mich, wie ich‘s verdiene‘. Er hat eine schreckliche Vergangenheit, von der er sich gerade erholen will, als die zauberhafte Amy in sein Leben tritt und einfach alles auf den Kopf stellt. Er kann ihr nicht widerstehen, auch wenn sie nur auf eine Freundschaft aus ist. Doch Amy wiederfahren schreckliche Dinge in ihrem Leben, wo sie einen engen Freund braucht. Jayden ist in diesem Fall für sie da und holt sie aus einem Tief heraus, was sie vielleicht alleine nie so geschafft hätte.
Doch beide tun sich am Anfang schwer, vor allem, als es zum Bruch kommt und Amy von Jaydens Vergangenheit erfährt. Sie kann ihm nicht verzeihen. Zumindest so lange nicht, bis sie merkt, wie kurz das Leben doch einfach ist.

1. Stell uns Vivien Johnson doch erst einmal kurz vor.
Vivien Johnson vorzustellen ist gar nicht so einfach. Vor allem sie in ein paar Worten zu beschreiben funktioniert nicht. Sie ist eine wunderbare Person, hat immer eine Schulter zum Anlehnen für ihre Freunde und ist aber auch genauso dafür bekannt, dass man mit ihr Pferde stehlen kann. Man kann mit ihr stundenlang skypen ohne das es langweilig wird und sollte sie mal zu tief ins Glas geschaut haben … Ich denke, dass sollte ich jetzt hier nicht weiter ausführen, sonst rächt sie sich noch an mir. *zwinker*

2. Was denkst du über Vivien Johnson, wie findest du sie? Gibt es etwas, was du besonders toll an ihr findest, wofür du sie beneidest? Oder etwas, was du so gar nicht leiden kannst?
Meines Erachtens hängt sie zu oft an der Playstation. *lacht* Leider ein großes Laster von ihr und gar nicht so leicht auszutreiben.
Vivien ist ein wunderbarer Mensch und als ich sie kennen gelernt habe, hatte ich sie sofort ins Herz geschlossen. Zum damaligen Zeitpunkt kannte ich Amy noch nicht und war kurz vor dem Tiefpunkt meines Lebens. Ich bin wirklich froh sie kennen gelernt zu haben und bereue es nicht eine Sekunde, dass ich mich ihr anvertraut habe. Wenn sie eines kann, dann ist es Geheimnisse für sich zu behalten.
Beneiden tue ich sie für eigentlich nichts. Außer vielleicht, dass sie meine Geschichte so wunderbar verpackt hat und mich zu einem tollen Mann gemacht hat, der ich im wahren Leben eigentlich gar nicht bin. *lacht*

3. Du verbringst doch viel Zeit mit ihr, was tut sie, wenn sie nicht schreibt?
Playstation spielen *lacht* Nein, natürlich nicht nur. Sie trifft sich regelmäßig mit Freunden, geht ins Kino, ab und zu auch mal feiern. Einfach alles, was eine 25-jährige junge Frau in der Blüte ihres Lebens tut.

4. Hat sie ein Vorbild? Schriftstellerisch oder auch im »normalen« Leben?
Soweit ich weiß nicht. Und sie braucht auch keines. Sie hat ihre eigenen Ziele die sie erreichen will und vielleicht will sie ja doch ein wenig so sein wie ich *zwinker*

5. Gibt es Rituale, die Vivien beim Schreiben anwendet? Das Hören bestimmter Musik oder vollkommene Stille, etwas Bestimmtes zu Essen, das in Reichweite stehen muss?
Musik ist das einzige und welche ist abhängig von der Stimmung, die gerade auch im Buch herrscht. Wenn dort eine traurige Szene ist, dann gibt es traurige Musik :) Ich habe sie schon des Öfteren gebeten eine Playlist am Ende eines Buches zu erstellen, doch so wirklich hat sie sich noch nicht getraut.
 
6. Wie hast du sie kennengelernt?
Um die Ecke des Trailerparks in dem ich in Mobile gewohnt habe war ein kleiner Kiosk. Sie betrat den Laden, gerade als ich mich mit Charles unterhalten hatte und sie stach mir sofort ins Auge. Danach haben wir uns dort immer Öfter getroffen, bis wir irgendwann ins Gespräch kamen und sie mich auf einen Kaffee eingeladen hatte. Sie spürte irgendwie, dass mich etwas belastete und wollte mir ihre Hilfe anbieten. Und so verzweifelt wie ich zu dem Zeitpunkt war, nahm ich das Angebot an.

7. Weißt du, ob es bei ihr immer so ist, oder ist es bei anderen Geschichten und deren Charakteren anders abgelaufen ist?
Soweit ich weiß gab es bisher keinen Charakter, den sie nicht in ihr Herz geschlossen hat. Sie kamen in manchen Situationen, schlichen sich in ihr Herz und blieben dort. Bis auf ein oder zwei, die aber nur Nebenrollen hatten.

8. Einmal ganz frech gefragt: Wieso führe ich das Interview mit dir? Was macht dich für Vivien so besonders?
Weil ich einfach der Beste bin? *lacht* Nein, es ist eine gute Frage. Ich weiß, dass sie unsere gesamte Truppe sehr ins Herz gefasst hat und warum sie gerade mich ausgewählt hat, ist eine gute Frage. Vielleicht, weil ich ihr noch am vertrautesten bin von allen.

9. Werfen wir doch einen Blick in die Kristallkugel: Was hält die Zukunft für Vivien bereit? Wie sieht der momentane Stand ihrer Arbeit aus? Gibt es bald etwas Neues zu lesen?
Oh so einiges. Vivien ist gerade dabei ein Printbuch zu schreiben. Ich bin darauf wirklich schon gespannt, denn niemandem von uns hat sie irgendetwas verraten. Ich weiß nur, dass es um eine gewisse Abigail gehen soll, mit der sie sehr eng in Kontakt steht und es dieses Mal etwas vollkommen anderes werden soll. Und dann ist ja gerade erst der vierte Band der Modane-Reihe erschienen, wo ja auch noch der finale Teil geplant ist. Doch das ist wie gesagt, alles noch Zukunftsmusik. Erst muss die Geschichte dieser Abigail aufs Papier gebracht werden.

10. Ein herzliches Dankeschön an Jayden Carter für die Beantwortung der Fragen. Für die letzte Frage möchte ich der Autorin selbst eine Gelegenheit geben, noch etwas loszuwerden, bzw. vielleicht auch etwas richtigzustellen, was von Jayden gesagt wurde.
Oh ja *lacht* Er ist eindeutig nicht der Beste, denn er kennt meinen neuen Verehrer zurzeit noch nicht ;) und das mit der Playstation ist ein Gerücht, was sich leider viel zu hartnäckig hält. Doch sonst muss ich ihm in allem voll und ganz zustimmen.
Zudem will ich noch loswerden, dass ich für alles, was mir in den letzten 2 Jahren widerfahren ist, sehr dankbar bin und nichts aus dieser Zeit missen möchte.


Wer mehr über die Autorin erfahren möchte, kann sie auf ihrer Homepage oder ihrer Facebook-Fanseite besuchen. Die Walker Inc.-Romane erscheinen im Klarant Verlag

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...