Sonntag, 22. Mai 2016

[UNBOXING] Illumicrate Mai

Die Illumicrate hat mich mit einer neutralen braunen Box und einer Versandadresse aus den Niederlanden hinters Licht geführt. Ich dachte, es wäre meine POP! in a Box-Bestellung, weswegen ich die Schachtel aufschnitt, bis ich die gelben SizzlePaks sah. Daher müsst ihr hier leider ohne Foto der Box an sich auskommen. Dafür gibt es aber wie gehabt ein Video ...


und unter dem Cut natürlich den Inhalt in Fotos und Text:




Ich weiß nicht, ob es bei der Illumicrate grundsätzlich keine Inhaltskarte gibt, oder ob diese nur bei den internationalen Boxen (oder nur bei meiner Ausgabe hier) fehlt.

Das erste, was ich zwischen dem strahlendgelben SizzlePak hervorzauberte, war dieser ExLibris-Stempel eines Hirschkopfs mit Büchern und Banner:


Nicht weniger süß ist das Lesezeichen eines Bücherwurms, der mir danach in die Finger fiel. Das Motiv ist aus sehr festem Karton, man muss also nicht fürchten, dass hier irgendetwas verknickt (ich habe es im Video versucht, das Würmchen und sein Hintergrund biegen sich nicht das kleinste Bisschen, alles fest und stabil).


Von Literary Emporium war dieser schöne Anstecker eines Buches mit dem Text "Readers Gonna Reead" in der Box enthalten.

Der perfekte Notizblock für Blogger mit für die Zu-Lesen-, Zu-Rezensieren- und (die meiner Meinung nach zu kleine ;) ) Zu-Kaufen-Liste:


"What happens in Book Club stays in Book Club" sagt diese Tasse auf beiden Seiten. Auf dem Foto habe ich noch nicht die ganzen Überreste des SizzlePaks abgewaschen, die Tasse ist eigentlich *richtig* schwarz. Sie ist auch nicht aus Porzellan, kann somit also auch gut mal mit nach draußen für eine Leserunde im Garten oder Park mitgenommen werden.



In der Illumicrate sind auch gleich mehrere Werbeartikel enthalten: So hatte ich eine Leseprobe zu Laini Taylors "Strange the Dreamer", eine Postkarte zu "Mystery and Mayhem" einen Flyer mit Leseprobe/Rezept zum Buch "The Square Root of Summer" ...


... sowie diese 4 Buttons zu Jenny McLachlans "Ladybird"-Reihe:

 

 Das Buch in dieser Illumicrate war "When We Collided" von Emery Lord. Auch ein von der Autorin signierter Aufkleber lag der Box bei:

  

Seventeen year old Jonah Daniels has lived in Verona Cove, California, his whole life, and only one thing has ever changed: his father used to be alive, and now he's not. Now Jonah must numbly take care of his family as they reel from their tragedy. Cue next change: Vivi Alexander, new girl in town. Vivi is in love with life. A gorgeous and unfiltered hurricane of thoughts and feelings. She seems like she's from another planet as she transforms Jonah's family and changes his life. But there are always consequences when worlds collide ...

 Passend zum Buch gab es auch noch diese 4 Zitat-Postkarten:


Hier seht ihr noch einmal den ganzen Inhalt der Mai-Box der Illumicrate auf einen Blick:

 Dem Internet sei Dank habe ich die einzelnen Shops doch noch herausfinden können.
  • Ex Libris Stempel von Little Stamp Store ? (anhand anderer Stempel im Shop geschätzt 7-10 €)
  • Tasse von The Art of Escapism ? (Im Shop sind nur Porzellantassen, so dass ich den Preis hier nicht erkennen kann, schätze hier auch auf 7-10 €)
  • To Be Read List-Block von Goodnight Boutique ? (Block ist nicht im Shop verfügbar, auch keine anderen Notizblöcke, um einen Schätzpreis angeben zu können.)
  • Lesezeichen von MyBookishMark 3,65 €
  • Pin von Literary Emporium 7,50 £/9,50 €
  • Postkarten zum Buch (Werbematerial?)
  • Buch When We Collided von Emery Lord 10,45 €
  • Werbematerial (da ich nicht davon ausgehe, dass diese gekauft, sondern eher gespendet wurden, gibt es hierfür keine Preisangabe): Leseprobe Strange the Dreamer von Laine Taylor, Karte zu Mystery & Mayham, Karte zu The Square Root of Summer, Buttons Jenny MacLachlans "Ladybird"-Reihe

Anhand der Schätzpreise liegen wir bei einem Warenwert von 37,6 € - 43,6 € plus X für das Notizbuch. Eine Box kostet 29,99 £/38 € plus 4,99 £ Versand nach Deutschland, insgesamt also 34,98 £/45 €. Der reine Boxpreis wird also erreicht und die Versandkosten aus Großbritannien sind humaner, als die vieler US-Boxen. Innerhalb Großbritanniens kommt die Box gänzlich ohne Versandkosten aus, so dass man hier durchaus ein anständiges Preis-Leistungsergebnis erhält.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...