Montag, 13. Juni 2016

[FAZIT] Ein paar Monate mit Buchboxen

Nachdem ich (Nika) ja einige Zeit mit der Recherche der diversen Buchboxen beschäftigt war und mir dabei auch einige bestellt habe, sind mittlerweile von jeder bestellten Box mindestens eine bei mir angekommen, so dass es Zeit für ein kurzes Fazit wird.

Die Boxen sind dabei nach dem Zeitpunkt ihrer Ankunft sortiert. Eine Schnellübersicht sortiert nach Punkten gibt es am Ende des Beitrags.

Die Boxen in diesem Beitrag sind:
  1. Owlcrate März "Writer's Block"
  2. Fantasy and SciFi Books April "Aliens, Aliens, Aliens"
  3. Prudence and the Crow April
  4. Owlcrate April "Dystopia"
  5. The Book(ish) Box April "Favorite Villains"
  6. BookedBox April
  7. The Book(ish) Box Mai "Harry Potter"
  8. Once Upon A Bookcase Mai
  9. Fantasy and SciFi Books Mai "Fantasy"
  10. Illumicrate Mai
  11. Owlcrate Mai "Steampunk" 
  12. Prudence and the Crow Mai
  13. Fairy Loot April "Intrigue" 
  14. BookedBox Mai
  15. Fantasy and SciFi Books Juni
  16. The Best Damn Book Box April "All that Glitters"




Owlcrate März "Writer's Block"

Zum Unboxing-Video
Zur ausführlichen Besprechung

Das breit angelegte Thema der Märzbox "Writer's Block" ließ im Vorfeld so überhaupt keine Vermutung zu, was für einen Inhalt man in der Box denn nun erwarten könnte. Sie enthielt schließlich den Debütroman "The Serpent King" von Jeff Zentner, eine Karte mit einem Zitat aus dem Buch (mit der man außerdem eine kostenlose Owlcrate gewinnen konnte), einen Brief des Autors, ein Buch mit 642 Schreibherausforderungen, Socken zum Thema "verbannte Bücher", 3 buchige Buttons und einen Feder-Kugelschreiber.

Das Thema war durch die Goodies sehr gut getroffen, die Qualität der einzelnen Produkte wirklich gut. Bei dem Roman war ich mir zunächst nicht sicher, ob er etwas für mich wäre, im Nachhinein bin ich sehr froh, ihm eine Chance gegeben zu haben, denn er hat mich positiv überrascht.


Der Warenwert der Box betrug ca. 40 € (wobei die Buttons noch nicht mitgerechnet wurden, da hier kein Preis ermittelt werden konnte, da sie exklusiv für diese Box erstellt wurden und der Shop keine anderen Buttons anbietet). Bei Gesamtkosten (Box + Versandkosten nach Deutschland) von 45 € selbst für uns ein wirklich gutes Preis-/Leistungsverhältnis - für Amerikaner, denen die Versandkosten erspart bleiben, ist das Verhältnis sogar grandios. Positiv aufgefallen ist mir außerdem, dass dadurch, dass die einzelnen Gegenstände auf das Monatsthema und nicht auf das Buch selbst ausgelegt waren, für jeden etwas dabei sein dürfte. Ich hatte Glück und fand alle Inhalte der Box wirklich toll und nützlich (die Socken sind superweich und nach jeder Wäche direkt in Gebrauch ;) ).

Daher gibt es für die Owlcrate März-Ausgabe von mir 5/5 Lesekatzen.

Hier geht es zur Owlcrate.
Mit dem Coupon NEWMEMBER erhaltet ihr 10 % Rabatt auf eure erste Box.


~~~***~~~


Fantasy and Sci-Fi Books April "Aliens, Aliens, Aliens"

Zum Unboxing-Video
Zur ausführlichen Besprechung

Da man hier das Thema erst IN der Box erfährt, war mir bei der Bestellung gar nicht bewusst, dass es überhaupt ein richtiges Monatsthema gibt, die Genrebregenzung auf Fantasy- und Sci-Fi-Titel fand ich zum Bestellen schon ausreichend. Die vorherigen Boxen schienen die Goodies rund um das (Haupt)Buch auszurichten, so wie die Märzbox, die zum Buch Unhooked eine Neverlandkarte, einen NVL-Autosticker und ein maritimes Armband (und sogar ein zweites Buch!) enthielt.

Die Aprilbox hingegen hatte ihre Goodies nicht um das Buch angeordnet, sondern ein übergeordnetes Thema, welches nicht wirklich buchig, sondern mehr filmisch umgesetzt wurde: Außer der Hardcoverausgabe von Robison Wells "Dark Energy" inkl. signiertem Aufkleber, waren ein Lesezeichen eines anderen Buches, 4 Guardians of the Galaxy-Büroklammern, zwei Star Wars Filzuntersetzer und ein kleiner Superman-Geldbeutel in der Box. Das Buch klang für mich direkt sehr interessant und die Büroklammern wirklich süß und auch schön und ordentlich gearbeitet. Der Geldbeutel sieht verpackt (ich war hier leider die vollkommen falsche Zielgruppe und habe ihn daher nicht ausgepackt) gut verarbeitet aus, die Filzuntersetzer sind stabiler, als sie auf den ersten Blick scheinen mögen. Die Boxgebühren von 28 US-$ dürften je nach Bezugsquelle des Boxbetreibers bei den Goodies gerade so erreicht werden, hinzu kommen aber 24,99 US-$ Versandkosten nach Deutschland und die Box kommt dann eben leider nicht an den für deutsche Kunden zu zahlenden Gesamtbetrag von ca. 48 € heran.


Bei mir kam bei der April-Ausgabe leider noch hinzu, dass ich mit dem Geldbeutel und den Untersetzern nichts anfangen konnte und diese weiterverschenkte. Die März-Box mit den beiden spannend klingenden Romanen hätte von mir sicher mehr Punkte bekommen und ich bin gespannt, was die Box in meinen nächsten beiden Abo-Monaten noch zu bieten hat, allein die Versandkosten halten mich derzeit jedoch davon ab, noch einmal zu verlängern.

Mein Fazit zur Aprilausgabe: Sie war okay, hätte schlechter sein können (ich erinnere an die hier nicht aufgeführte "absolut nichts für Nika"-Box, die wir auf unserer Facebook-Fanseite verlosen), hätte aber auch wesentlich besser ausfallen können. Daher gibt es hier mittelprächtige 2 1/2 Katzen.


Hier geht es zur Fantasy and Sci-Fi Books Box.

~~~***~~~

Prudence and the Crow April



Zum Unboxing-Video
Zur ausführlichen Besprechung

Mir gefiel die Prudence and the Crow Box ja schon bei der Vorstellung der diversen Buchboxen ausgesprochen gut. Die Gestaltung der Verpackung, die Auswahl der kleinen Goodies, die Auswahl der Bücher anhand eines Fragebogens lassen die Box einfach sehr viel persönlicher wirken.

Dieser Eindruck bestätigte sich, als ich sie dann selbst in Händen hielt. Nicht nur bezüglich des Buches, das hier eine gebrauchte Taschenbuchausgabe statt einer Neuerscheinung ist, unterscheidet sich PatC von den anderen Buchboxen, die im letzten Monat bei mir ankamen. Dieser britischen Box merkt man die Liebe zu Vintagedingen und zum Detail an und man hat beim Öffnen wirklich das Gefühl, ein Geschenk auszupacken, dass nur für einen selbst gepackt wurde.

In meiner ersten Box waren zwei Päckchen Tee und Maoam-Stripes, zwei Ex Libris, eine kleine Sammelkarte mit dem Bild eines Hasen, drei alte Briefmarken, eine Karte mit weiteren Leseempfehlungen und eine Glücksmünze. Als Buch wurde für mich Terry Pratchetts The Colour of Magic ausgewählt, worüber ich mich über die Maßen gefreut habe!

Die Box selbst kostet 12 Pfund (ca. 15 €) plus 6 Pfund Versand aus Großbritannien, der exakte Betrag ist derzeit 23,72 €.

Nun mag man natürlich sagen, dass der Warenwert des Inhalts nicht an die 23 € herankommt. Bei der PatC spielt für mich aber mehr als der reine Warenwert mit: Die persönliche Note, das Besondere, das Nostalgische. Das sind Dinge, die sich nicht in Geld messen lassen. So muss hier jeder selbst entscheiden, ob ihm eine solche Box das Geld wert ist. Ich muss dies für mich mit einem klaren Ja beantworten, fand ich doch alles in dieser Box wirklich schön und besonders und das Buch gebe ich nie wieder her!

Für eine perfekte Nika-Box gibt es hier nur eine Wertung: Volle 5 Lesekatzen!



Hier geht es zu Prudence and the Crow.
PatC erhöht übrigens im Juni die Preise, Abopreise bleiben davon unberührt, wer diese Box also testen möchte, sollte das am besten jetzt noch für den Mai tun. ;)

~~~***~~~

Owlcrate April "Dystopia"

Zum Unboxing-Video
Zur ausführlichen Besprechung


Die April-Owlcrate setzte das Thema "Dystopia" gewohnt souverän um. Außer dem Jugendbuchdebüt der irischen Schriftstellerin Cecelia Ahern, "Flawed" inklusive Miniposter, abwaschbarem Tattoo und Brief an die Owlcrate-Abonnenten, fanden sich in der Box noch ein Notizbuch mit dem Cover der britischen Erstausgabe von George Orwell's 1984, ein Magnet und ein Armband zu "The Hunger Games", ein Untersetzer mit einem Zitat aus "Shatter Me" sowie ein Abziehbild zu "The Maze Runner". Eine Zitatkarte zu "The Star-Touched Queen" und drei Gutscheincodes für diverse Rabatte in den in der Box vertretenen Shops rundeten die April-Box ab.



Alles zusammengerechnet beträgt der Warenwert der Box ca. 40 €, was dem Wert der März-Box entspricht. Auch war wieder für jeden Geschmack etwas dabei. Mir persönlich gefiel die März-Box besser, wirklich nutzen kann ich aus der Aprilbox lediglich das Notizbuch und den Roman, der Untersetzer wird immerhin hübsche Buchregaldeko.

Eine gute Box, die ihr Geld grundsätzlich wert ist, für meinen persönlichen Geschmack aber leider Punkte im Vergleich zum März verloren hat. Daher gibt es für die April-Box 3,5 Lesekatzen:


Hier geht es zur Owlcrate.
Mit dem Coupon NEWMEMBER erhaltet ihr 10 % Rabatt auf eure erste Box.


~~~***~~~

The Book(ish) Box April "Favorite Villains"



Zum Unboxing-Video
Zur ausführlichen Besprechung


Mit der Book(ish) Box kam die erste buchige Box ohne Buch bei mir an. Das Thema "Favorite Villains" hatte mich genug gereizt, um sie mir einmal zu bestellen und ich war sehr gespannt, was mich darin erwarten würde.

In (fast) jeder The Book(ish) Box ist ein T-Shirt enthalten, an das ich zugegebener Maßen - obwohl das teuerste und "größte" Goodie der Box - die wenigsten Erwartungen hatte, da mich die Designs/Zitate auf den bisherigen Shirts bisher genauso oft ansprachen, wie sie es nicht taten. Umso positiver überrascht war ich von dem T-Shirt dieser Box. Die Farbe gefällt mir schon sehr gut und auch das Moriarty-Zitat "Every fairytale needs a good old-fashioned villain" ist sogar für mich als Nicht-Sherlock-Fan sehr ansprechend und tragfähig. Außerdem enthielt die Box eine wunderschöne Tasse mit dem wohl berühmtesten Snape-Zitat aus Harry Potter, einer Duftkerze zur Shatter Me-Reihe, einer Kette zu den Lunar Chronicles und ein Lesezeichen zur Grischa-Trilogie.


Tasse, Shirt und Duftkerze werden sicher oft bei mir in Gebrauch sein. Die Kette ist zwar nicht nach meinem persönlichen Geschmack, aber sie ist wunderschön gearbeitet und findet sicher einen guten Platz als Deko im Buchregal. Das Lesezeichen landet in meiner Sammlung.

Insgesamt hat mir die Box wirklich gut gefallen. Sie übersteigt um mehr als 10 € den gezahlten Preis (inkl. Versandkosten), wenn man also auf buchige Goodies nach dem jeweiligen Monatsthema aus ist, sollte man sich diese Box einmal näher anschauen.

Ich gebe der April-Box 4/5 Lesekatzen.



Hier geht es zur The Bookish Box.



~~~***~~~

 BookedBox April


Zum Unboxing-Video
Zur ausführlichen Besprechung

Die BookedBox hatte ihre erste Box noch nicht veröffentlicht, als ich sie bestellte, ich bestellte also im totalen Blindflug. Lediglich, dass zwei Bücher und einige Goodies enthalten sein würden, wusste ich. Die Bücher wurden anhand eines Fragebogens und meines Goodreadsprofils für mich ausgesucht und anhand der Klappentexte zu urteilen, hat die Box hier auch zwei wahre Volltreffer gelandet.

Die Goodies waren an sich ganz nett, in der Box waren zwei BookedBox Lesezeichen, ein Mini-Button, zwei Postkarten mit Buchzitaten, Tee, Toffees und eine Riesenmakrone sowie zwei Wachsblöckchen als Duftkerzenersatz. Allerdings waren diese Goodies durch die Bank weg sehr günstig, die beiden Bücher Taschenbuchausgaben, so dass der deftige Preis von ca. 35 € zzgl. Versandkosten - insgesamt also 57 € nach Deutschland - bei weitem nicht erreicht wurde und die Box mit den generischen Goodies mir auch nicht das Gefühl vermittelte, mein Geld sinnvoll ausgegeben zu haben.


Aufgrund des happigen Preises im Verhältnis zum schlichten Inhalt kann ich hier keine bessere Bewertung als 2 Lesekatzen - für die scheinbar perfekte Buchauswahl für mich - vergeben. Schade, ich hatte mir mehr erwartet und erhofft.




Hier geht es zur BookedBox.

~~~***~~~

The Book(ish) Box Mai


Zum Unboxing-Video
Zur ausführlichen Besprechung

Ursprünglich nur als einmalige Box geplant, weil mich das Aprilthema (Favorite Villains) so ansprach, musste ich dann doch direkt dabei bleiben, als ich erfuhr, dass das Thema im Mai Harry Potter war.

Die Box war auch wieder bis an den Rand mit tollen Goodies gefüllt, sowohl was die Umsetzung des Themas, als auch die Qualität anging. Das T-Shirt-Design gefällt mir hier wieder richtig gut, der Becher ist nicht nur praktisch, sondern auch ein toller Hingucker. Der Kunstdruck steht schon neben meinen Harry Potter Büchern im Regal und auch die Kette und das Badesalz haben mir sehr gut gefallen. Die Verpackung des Badesalzes könnte etwas besser/dicker sein. Ohne eine weitere Umverpackung breitet sich der Duft des Butterbeers schnell im ganzen Badezimmer aus.


Beim Preis kann keiner der Book(ish) Box etwas vormachen: Für bezahlte 40 € (inkl. Versand) erhält man Waren im Wert von über 50 €, die ihr Geld auf jeden Fall wert sind.




Hier geht es zur The Bookish Box.


~~~***~~~

Once Upon a Bookcase Mai


Zum Unboxing-Video
Zur ausführlichen Besprechung

Noch eine Box ganz ohne Buch, dafür mit Buchcover-Handyhülle. Beim Thema "Piraten" hatte ich schon ein wenig auf Peter Pan gehofft (das oder Die Schatzinsel) und genau das war dann auch in der Box: Eine Peter Pan Handyhülle. Dazu gab es noch eine sehr praktische Stofftasche, ein kleines Klebetattoo und ein wahnsinnig tolles Mäpchen als Schatzkarte!



Die Boxen werden hier um die Handyhüllen herum designt, die auch einzeln erhältlich sind. Eine Handyhülle kostet im normalen Verkauf 26 US-$, genauso viel, wie die Überraschungsbox. Insgesamt kostet die Box ca. 36 € nach Deutschland und diesen Betrag übersteigt sie mit ihrem Inhalt sogar noch.



Hier geht es zu Once Upon a Bookcase.


~~~***~~~

Fantasy and Sci-Fi Books Mai

 
Zum Unboxing-Video
Zur ausführlichen Besprechung

Diesen Monat war als Thema lediglich "Fantasy" angegeben, dafür waren die Goodies wieder stärker am eigentlichen Buch ausgerichtet, als in der April-Box. Leider hat sich an der Qualität der Goodies nichts verbessert.

Das enthaltene Buch war "The Star-Touched Queen" von Roshani Chokshi, ein von vielen heißersehnter Fantasyroman, der laut Pitch auf der Homepage der Autorin Hades & Persephone mit indischer Mythologie vermischt, laut Klappentext aber etwas vollkommen eigenes und anderes zu sein scheint.

Außer dem Buch waren ein signiertes Lesezeichen und Klebetattoos zum Buch enthalten. Ein Magnet eines anderen Buches, ein silbernes Fußkettchen, Wonder Woman Füßlinge und Hair Bling. Die Goodies kamen auf einen Wert von ca. 4-5 €, womit man zusammen mit dem Buchpreis nicht einmal den Grundpreis der Box herausholt.


Das Buch war von vielen sicher heiß ersehnt, mich persönlich reizt es nicht so sehr, die Aussage der Autorin bezüglich Hades & Persephone hatte mich aber zwischenzeitlich dazu gebracht, ihm zumindest eine Chance zu geben - diesen Plan habe ich inzwischen mit einem Blick auf meinen SuB wieder aufgegeben. Für den restlichen Inhalt gibt es von mir gar keine Punkte, was bedeutet, dass diese Aussage der Fantasy and Sci-Fi Books bei einer einsamen Lesekatze bleibt.



Hier geht es zur Fantasy and Sci-Fi Books Box.



~~~***~~~


Illumicrate Mai


Zum Unboxing-Video
Zur ausführlichen Besprechung

Die Geschichte dazu, weshalb es kein Foto einer schönen Illumicrate-Verpackung gibt, erspare ich euch hier, die könnt ihr im Video oder der ausführlichen Besprechung erfahren. ;)

Das Buch in dieser Box war "When We Collided" von Emery Lord, das mit einem signierten Aufkleber und 4 Zitatpostkarten kam. Eine Tasse, ein Notizblock, ein Anstecker, ein Lesezeichen und ein ExLibris-Stempel waren als Goodies enthalten, außerdem noch 4 Werbeartikel zu anderen Büchern, darunter eine längere Leseprobe und 4 Buttons.

Insgesamt war es eine wirklich schöne Box, der ExLibris Stempel ist eine tolle Idee, Artikel vom Literary Emporium (der Anstecker) sind nie verkehrt und das Bücherwürmchen ist einfach zu niedlich!

Leider reizt mich das Buch in dieser Box überhaupt nicht. :/ Das ist aber das Risiko, das man mit den Überraschungsboxen immer eingeht.

Da die Bewertungen für die Boxen dennoch meine persönlche Meinung darstellen, gibt es für die Illumicrate "nur" 2 1/2 Katzen.




Hier geht es zur Illumicrate.

~~~***~~~


Owlcrate Mai "Steampunk"

Zum Unboxing-Video
Zur ausführlichen Besprechung

Die Mai-Box war recht schmucklastig: 2 Ringe (ein großer im Zahnraddesign, ein kleiner mit einem Engel, in Anlehnung an eine Buchreihe von Cassandra Clare), 1 Kette mit einem schönen alten Schlüssel und "Schmuck" für die Fingernägel in Form von Nail Designs waren Bestandteile dieser Box.

Außerdem gab es noch einen schönen Kunstdruck zu Peter Pan. Das Buch "Everland" von Wendy Spirale ist eine Neuinterpretation von Peter Pan in Verbindung mit Steampunk. Es gab auch einen Brief der Autorin an die Owlcrate-Abonnenten und ein Blatt mit zum Buch passenden Klebetattoos.



Peter Pan? Steampunk? Beides zusammen?!

Diese Ausgabe hatte eigentlich die perfekten Voraussetzungen, von mir 5 Katzen zu erhalten. Nicht nur, dass sie einen Warenwert von unglaublichen 65 € überstiegen hat, das Buch klingt sehr interessant, die Kette, der große Ring und der Kunstdruck sind genau meins! Leider kann ich das nicht bei dem Cassandra Clare-Ring und den Nail Designs sagen. Weil hier mein persönliches Ranking stattfindet, muss ich für diese beiden "nichts für mich"-Dinge 1/2 Kätzchen abziehen. Damit bleibt aber das nach wie vor sehr gute Ergebnis von 4 1/2 Katzen.


Hier geht es zur Owlcrate.
Mit dem Coupon NEWMEMBER erhaltet ihr 10 % Rabatt auf eure erste Box.



~~~***~~~

Prudence and the Crow Mai


Zum Unboxing-Video
Zur ausführlichen Besprechung

Nachdem mich die April-Box so geflasht hatte, habe ich die Gelegenheit genutzt und mir ein monatlich fortlaufendes Abo gegönnt.

Diesen Monat hatten die beiden Mädels, die die Box zusammenstellen für mich "Dragonflight" von Anne McCaffrey ausgewählt. An dieser Stelle also noch einmal der Hinweis an alle Fantasy/Science Fiction Leser, die sich ein PatC-Abo gönnen wollen: Man wähle die Option "Random" und gebe die favorisierten Genre im Fragebogen an.

Außer dem Buch (in einer hübschen lila Stoffhülle mit Sternchen drauf), waren dieses Mal wieder 2 Päckchen Tee, 1 Päckchen Haribo, 2 Briefmarken, 2 Sammelbilder und ein sehr schöner ExLibris-Aufkleber enthalten. Außerdem gab es dieses Mal 2 Buttons zu William Shakespeare, von dem auch der Papierumschlag im Inneren der "Box" sowie das Zitat auf dieser stammten.


Auch die Mai-Box war wieder richtig schön zusammengestellt und mit der persönlichen Note versehen. Verglichen mit der April-Box fand ich diese Box aber einen winzig kleinen Ticken "weniger gut" ("schlechter" finde ich da doch ein zu starkes Wort). Natürlich hat die April-Box mit dem Buch schon extrem bei mir eingeschlagen, aber auch z. B. die Glücksmünze, die mal etwas gänzlich anderes war, fand ich so das Gewisse Extra, was mir dieses Mal für die vollen 5 Katzen fehlte, daher für den Mai noch sehr gute 4 1/2 Lesekatzen.



Hier geht es zu Prudence and the Crow.

~~~***~~~


 FairyLoot April "Intrigue"

Zum Unboxing-Video
Zur ausführlichen Besprechung

Die FairyLoot durfte mir als allererstes einmal zeigen, wie ihr Kundenservice ist, ich wartete nämlich zunächst vergeblich auf meine Box. Eine Woche, nachdem ich bei der Inhaberin des Unternehmens nachfragte, kam meine Box bei dem von ihr beauftragten Versandunternehmen zurück - aus für uns alle unerfindlichen Gründen. Nachdem sie direkt wieder zu mir ging, kam sie dann aber innerhalb einer Woche bei mir an. So dauerte es dann einen ganzen Monat, ehe ich meine Aprilbox endlich auspacken konnte. In der Zwischenzeit hatte ich schon gesehen, was in der Box enthalten war, habe mich aber über den Inhalt dennoch sehr gefreut:

Das Thema "Intrigue" wurde mit einer gleichnamigen Kerze, einer FunkoPop!-Figur von The Hunger Games und einem Kunstdruck bedacht. Außerdem lag eine Leseprobe zu "The Wrath and the Dawn" als Werbeartikel bei. Das Buch "The Glittering Court" von Richelle Mead war zusammen mit einem Lesezeichen und den Temporary Tattoos noch einmal extra verpackt. Ich hatte letzten Herbst von dem Buch gehört und war schon sehr gespannt darauf, hatte es aber in den letzten Monaten aus den Augen verloren und war umso glücklicher, es nun in der Box erhalten zu haben.


Dank im Vergleich zu amerikanischen Boxen günstigen Versandkosten bekommt man die Box für 40 € von England nach Deutschland und diesen Betrag holte die Aprilbox (insgesamt erst die zweite Ausgabe der Box überhaupt) auch fast komplett wieder heraus. Ich warte gespannt auf meine Junibox und gebe der Aprilbox gute 4 Lesekatzen.




Hier geht es zur FairyLoot.


~~~***~~~
 BookedBox Mai


Zum Unboxing-Video
Zur ausführlichen Besprechung

Meine Erwartungen an die BookedBox sind nach meiner ersten Box ja schon sehr gesunken. Für 35 € Grundpreis - 57 € inklusive Versand - gab es einmal mehr zwei Taschenbücher und einige generische Goodies, die zum Teil aus Großpackungen entnommen wurden (die beiden Teebeutel sowie die 3 Postkarten). Außer den beiden Büchern, die zugegeben wieder mein Interesse wecken, was zumindest für das persönliche Auswählen der Bücher spricht, war noch ein Magazin mit SciFi/Fantasy-Kurzgeschichten enthalten. Zwei Mini-Notizbüchlein, etwas Süßes, zwei Dr. Seuss-Lesezeichen und 2 Streichholzschachteln mit wunderschönen nostalgischen Covermotiven vervollständigten die Box. Der Inhalt kommt allerdings auf gerade einmal 25 €, bleibt also noch weit unterhalb des Preises, den ich für die Box allein gezahlt habe, die 22 € Versand fallen dann noch negativer auf.


Ich wünsche mir wirklich, dass die BookedBox sich ein Beispiel an den größeren Buchboxen nimmt und höherwertige Goodies sowie nicht ausschließlich Taschenbuchausgaben in die Boxen packt. Bisher wirkt sie wie ein wahlloses Zusammengewürfel von Büchern und Goodies, die maßlos überteuert ist. Auch wenn mir diese Box ein wenig besser gefiel (die Postkartenmotive und die die Streichholzschachteln haben der Nostalgikerin in mir sehr gefallen), bleibt es bei 2 Lesekatzen für diese Box. Da ich - zugegeben recht dummerweise - ein 6 Monatsabo abgeschlossen habe, hat die Box ja noch ein paar Monate, um sich zu steigern. Drückt mir die Daumen.



Hier geht es zur BookedBox.


~~~***~~~

Fantasy and Sci-Fi Books Mai


Zum Unboxing-Video
Zur ausführlichen Besprechung

Meine dritte und letzte Fantasy and Sci-Fi Books Box schien mir noch einmal zeigen zu wollen, was sie in sich hatte. Zwei Bücher "The Crown's Game" von Evelyn Skye inklusive einem unterschriebenen Aufkleber und "Shattered Blue" von Lauren Bird Horowitz inklusive Lesezeichen und Sticker waren in der Box enhalten. Außerdem ein Hunger Games Pin und ein Pack von drei Matryoshka Post-it-Stapeln. Es hätte noch eine Kette dabei sein sollen, die in meiner Box aber leider nicht dabei war. Ich vermute, sie ist bei der Zollprüfung verloren gegangen. :(

Die Qualität der beiden noch enthaltenen Goodies war um einiges besser als derjenigen, die in den letzten Monaten dabei waren. The Crown's Game reizt mich persönlich nicht so, ist aber - wie schon das Buch der Aprilbox - von vielen anderen Lesern heiß ersehnt. Mich persönlich reizt Shattered Blue um einiges mehr.


Zum ersten Mal in den drei Monaten hat die Box auch ihren Grundpreis überstiegen: ca. 40 € war der Inhalt wert, die Box kostet 25 €, mit Versandkosten allerdings 48 €. Wie gesagt war es für mich die letzte Box meines 3-Monats-Abos, ich werde die Box aber wohl weiter beobachten und hoffe, dass sie sich in den nächsten Monaten noch steigert. Zum Abschluss kann ich der Box aber immerhin einmal 3 1/2 Lesekatzen geben.





Hier geht es zur Fantasy and Sci-Fi Books Box.


~~~***~~~


 The Best Damn Book Box April "All that Glitters"


Zum Unboxing-Video
Zur ausführlichen Besprechung

Ich muss zugeben, schon Ende März wurde ich recht unglücklich mit diesem im März begonnenen Abo: Die Märzboxen wurden und wurden nicht versandt - zumindest meine nicht. Ich erfuhr dann über die Social Media-Kanäle der Box, dass diese in 4-5 Etappen versandt werden - in Reihenfolge des Bestelleingangs (wobei ich bereits von Kunden gehört habe, deren erste Bestellung die Maibox war, die diese bereits erhalten haben, während meine - mit Bestelldatum im März - noch nicht einmal verschickt ist ...), was gerade für internationale Kunden von Nachteil ist, weil man hier mit mindestens einer Woche Lieferzeit rechnen muss. Owlcrate handhabt dies zum Beispiel so, dass die internationalen Boxen allesamt eine Woche vor den US-Boxen verschickt werden, damit das Ankunftsdatum der Boxen recht zeitgleich ist. Andere Boxen, wie FairyLoot zum Beispiel, vermeiden es immerhin, Inhalte der Box auf ihren Kanälen zu posten, wenn sie davon ausgehen müssen, dass noch viele Boxen unterwegs sind.

Als ich nun Ende März auf eine Versandnachricht zu meiner Box wartete, die nicht kam, war ich natürlich auf den Social Media Kanälen der The Best Damn Book Box unterwegs, um zu sehen, ob es dort Informationen gab oder wenigstens andere Kunden, denen es ähnlich ging wie mir. Diese gab es und zwar reichlich. Ebenso die Mitteilung der Unternehmerin, dass sie eingeschneit war, nachdem die erste Etappe versandt wurde. Statt nun die mehrtätige Eingeschneitheit dazu zu nutzen, die übrigen Boxen zu packen, damit diese nach Ende des Schneesturms zeitnah rausgehen konnten, durfte man sich Fotos eines neu arrangierten Bücherregals ansehen, sowie Fotos von Inhalten der Märzbox, die zwar in den ersten paar Fällen nicht eindeutig als solche genannt wurden, aber es doch nicht schwer zu erraten machten, wenn immer wieder Goodies und das Buch prominent in Szene gesetzt wurden. Die ersten Kommentare von Abonennten, die ihre Boxen ja dann bereits erhielten, und unter diesen Fotos sagten, wie toll ihnen die Box gefiel, tat sein Übriges, um endgültig gespoilert zu werden - zwei Wochen, ehe meine Box überhaupt verschickt wurde. Dies war immerhin schon am 1. April. Schon, weil es in den Folgemonaten sogar ohne Schneesturm nur schlimmer wurde. Die Aprilbox wurde am 12. Mai verschickt, ging verloren, wurde am 31. Mai erneut geschickt, die Maibox ist bis heute (12.Juni) noch nicht versandt ... Ich habe mein 3-Monats-Abo nicht verlängert und würde die Box auch nicht weiterempfehlen, allein aufgrund dieser Unregelmäßigkeiten und der Nichtbeantwortung von Kundennachfragen (ich habe aufgrund der verschollenen Aprilbox 2 Mails geschickt, die nie beantwortet wurden.

Dies vorausgeschickt nun noch den Inhalt der Aprilbox "All that glitters": Beim Auspacken ahnte ich sehr schnell, um welches Buch es ging, hatte ich doch direkt eine Kerze mit dem Titel "Glittering Court" in der Hand. Auch ein Taschenspiegel mit dem Buchcover, ein Temporary Tattoo und eine Tasche mit einem Zitat aus dem Buch verrieten das Buch, lange, bevor man dieses sah. Dass das Buch mit einer extra Schicht Packpapier zugedeckt war, ist hier dann wirklich unnötig. Außer dem Roman "The Glittering Court" von Richelle Mead - denn ich nun ja doppelt habe - und den darum arrangierten Goodies war noch ein glitzerndes Lesebändchen (das man nicht als Lesezeichen nutzen kann, wenn man nicht überall Glitzer haben will) und ein Kunstdruck in Postkartengröße enthalten.


Den reinen Boxpreis von 35 € dürfte die Box erreicht haben, die 55 €, die sie inkl. Versandkosten kostet, wohl eher nicht. Ein weiterer Punkt, weswegen ich sie nicht weiterempfehlen kann. Außerdem muss man wirklich Glück haben, und das Buch mögen, sonst hat man an der ganzen Box wenig Freude, da die meisten Goodies direkt am Buch orientiert sind und nicht allgemeiner am Thema der Box. Die Box hatte bei mir außerdem den Nachteil, dass ich das Buch ja bereits in der FairyLoot erhalten habe. Da mir das Buch an sich aber gefällt un dvor allem die Tasche und die Kerze Goodies sind, die bei mir immer gut ankommen, gebe ich dieser Ausgabe der Box noch 3 Lesekatzen.




Hier geht es zur The Best Damn Book Box.
Mit dem Code BESTDAMNBOX erhaltet ihr 10 % Rabatt auf eure erste Box.



~~~***~~~

~~~***~~~

~~~***~~~


Schnellfazit aller Boxen:


5 Lesekatzen:
Owlcrate März
Prudence and the Crow April
Once upon a Bookcase

4 1/2 Lesekatzen:
Owlcrate Mai
Prudence and the Crow Mai

4 Lesekatzen:
The Book(ish) Box April
The Book(ish) Box Mai
FairyLoot

3 1/2 Lesekatzen:
Owlcrate April

3 Lesekatzen
Fantasy and Sci-Fi Books Mai
The Best Damn Book Box April "All that Glitters"
 
2 1/2 Lesekatzen:
Fantasy and Sci-Fi Books April
Illumicrate Mai

2 Lesekatzen:
BookedBox April
BookedBox Mai

1 Lesekatze:
Fantasy and Sci-Fi Books Mai




Vorstellungen deutscher und englischer Buchboxen:
Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4Teil 5


Kommentare:

  1. Ich finde deine Beiträge immer super spannend. Auch wenn ich mir bislang keine der Boxen bestellt habe, fiebere ich beim Lesen mit. ;D

    Ich finde diese Zusammentstellung toll. :) Ich spiele immer noch mit dem Gedanken, es vielleicht auch mal zu wagen. Da fällt es dann einfacher zu entscheiden, welche Box ich evtl. mal ausprobiere. :)

    AntwortenLöschen
  2. Hihi, das Auspacken ist auch immer super spannend! Vor allem, wenn ich dann eine Box auspacke und denke, och, sie hat sich ja verbessert und dann hinterher den Preis sehe und denke, uff, da ist aber noch immer vieeeel Luft nach oben! (Fantasy and Sci Fi Books oder BookedBox - wobei die Fantasy and Scifi jetzt einen zweiten Plan hat für 17 $ mit einem Buch, das keine Neuerrscheinung ist (aber scheinbar auch Hardcover, da reißt also schon das Buch den Preis raus).

    Falls du mal eine testest, sag Bescheid, ich bin doch auch immer gespannt, wie die bei anderen ankommen. :D

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...