Mittwoch, 6. Juli 2016

[UNBOXING] The Best Damn Book Box Mai "Beauty and the Beast"

Auch die The Best Damn Book Box Mai (!) zum Thema "Beauty and the Beast" kam Ende Juni endlich bei mir an.


Wie gehabt, könnt ihr euch hier oben für das Video-Unboxing entscheiden, oder unter dem Cut dem Bild-Wort-Beitrag folgen.



Durch die lange Wartezeit und meine Versuche, herauszufinden, ob es noch mehr Boxen außer meiner gab, die noch nicht verschickt wurden, wurde ich im Vorfeld doch wieder gespoilert. Man könnte sagen zum Glück, denn so kam die Enttäuschung schon lange vor der Box bei mir an.

Ich hatte im Vorfeld schon gesehen, dass ein mit weißer Schokolade überzogener Keks bei einigen Abonennten in den amerikanischen Südstaaten geschmolzen ankam. Was ich bei unseren "Sommertemperaturen" nicht für möglich gehalten hätte, stellte sich dann doch ein: Selbst bei mir kam der Keks in einem äußerst lädierten Zustand an. Nach einigen Stunden im Kühlschrank konnte ich ihn zumindest aus dem Tütchen holen und geschmeckt hat er auch ganz gut.


Als nächstes fand sich dieser Beutel mit Tee passend zu "Beauty and the Beast" in der Box.


Auch eine Kerze "Be Our Guest" war enthalten. Sie soll nach Vanillecupcakes, Fruchtpastete und Tee duften. Ich weiß nicht, ob es an der Zusammenstellung lag, oder ob ein Bestandteil alleine war, aber die Kerze roch für mich leider alles andere als "gut".

Dann war da noch diese "Kette" in der Box. Ich setze das Wort bewusst in Anführungszeichen, da ich mir beim besten Willen nicht vorstellen kann, wer sich ein kratziges Stück Paketschnur um den Hals hängt. Der Schlüsselanhänger selbst ist ganz süß, an einem Anhänger für einen normalen Schlüsselbunder oder ähnlichem hätte ich ihn allerdings besser in Szene gesetzt empfunden, als an dieser Schnur.

Ein Poster ...

... und ein Kunstdruck von Belle waren außerdem in der Box.

Bis hierhin musste ich der Box ja immerhin zu Gute halten, dass sie das Thema und nicht das Buch eingehalten hat und Goodies dazu ausgesucht hat. 

Das Lesezeichen zu "A Court of Mist and Fury" ist sehr schön, die Karte(?) hat die Größe eines Kunstdrucks, als solchen finde ich die schlichte Verwendung eines Titels allerdings ... langweilig.


Lesezeichen und Karte verraten dann auch schon das Buch dieser Box:

A Court of Mist and Fury von Sarah J. Maas

Den Klappentext poste ich dieses Mal nicht, denn es handelt sich hier um einen zweiten Teil.



Hier seht ihr noch einmal alles, was in der Box war, im Überblick:
  • A Court of Mist and Fury von Sarah J. Maas 14,95 € (Book Depository)
  • First Edition Tea "Beauty and the Beast" 2,31 €
  • Cookie von Meechies Kreations 1,71 €
  • "Kette" von Best Damn Crafts Shop (keinen Shop und keine Kette gefunden, Schlüssel als Anhänger gibt es aber sehr günstig in "Vorratspackungen" (wie 50 Stk. für 10 $ ...)), geschätzt: 1 €
  • Kerze von In the Wick of Time (diese Größe gibt es im Shop nicht) geschätzt: 2,72 €
  • Lesezeichen von Behind the Pages 2,43 €
  • Poster von Marquis Dusoleil ?
  • Kunstdruck "Belle" von Vista Print ? geschätzt (anhand der Preisstaffeln der Website): 3,50 €
  • Kunstdruck "ACoMaF" von Behind the Pages (A3 Poster kosten 6,25 €, A4 Poster 4,51 €, hier handelt es sich um A5) geschätzt: 2,75 €



Insgesamt bleibe ich nach 3 Boxen mit einem nicht sonderlich positiven Blick auf diese Box zurück. Ist mein Desinteresse am Märzbuch noch allein meine Sache und die Doppelung des Aprilbuches eine Gefahr, die man eingeht, wenn man mehr als eine Box abonniert, so finde ich es eine durchweg schlechte Idee, ein Sequel in der Maibox zu verschicken. In meinem Fall ist es so, dass ich Teil 1 im Januar gelesen und Teil 2 direkt vorbestellt habe. Das Buch liegt nun bereits seit Mai bei mir, weil ich nicht damit gerechnet habe, dass eine Buchbox eine Fortsetzung verschickt.

Die Goodies der März- und Aprilbox waren zum größten Teil auf das enthaltene Buch ausgelegt, dies hat sich bei dieser Box hier gebessert, wenn ich mir aber überlege, dass ich 55 € für diese Box bezahle, sehe ich den Wert darin überhaupt nicht. Der Grundpreis von 34 € dürfte - falls überhaupt - gerade so erreicht werden. Wenn ich dann bedenke, dass die Betreiberin erklärt hat, mit der Maibox die 500er Marke an Abonennten übertroffen zu haben, und das - wie schon einige Male erwähnt - in den USA keine Buchpreisbindung herrscht (Ich habe ACoMaF als Hardcover für nicht mal 10 US-$ gesehen), frage ich mich schon, wo bei dieser Box der Mehrwert bleibt. Die Goodies fand ich dieses Mal im Großen recht lieblos ausgewählt (die Kette wage ich gar nicht als solche zu bezeichnen, 3 Kunstdrucke, davon 1 lediglich mit dem Buchtitel und 2 mit Belle, sind mir zwei Kunstdrucke in einer Box zu viel.

Was für mich noch störend hinzukommt, ist die mangelnde Kommunikation (auf eMails wird scheinbar kaum bis gar nicht geantwortet, man muss Probleme schon öffentlich auf den Social Media Plattformen ansprechen, um Antworten zu erhalten) sowie die ständige Verspätung der Boxen. In den drei Monaten kam nicht eine einzige Box im Monat, in dem sie erscheinen sollte, die Aprilbox kam sogar erst im Juni an. Bei jeder neuen Box hieß es, dieses Mal würde das Versanddatum (der 25. des Monats) eingehalten, nur, um den Tag dann doch wieder verstreichen zu lassen. Die Alice Through the Looking Glass Boxen sollten am 27. Juni 2016 versandt werden (ursprünglich sollten sie mit der April-Box rausgehen), meine Versandbestätigung erhielt ich am 2. Juli, UPS hat die Box allerdings laut Tracking bis heute noch nicht erhalten, lediglich den Auftrag darüber, dass diese Box eingehen soll. Die Juni-Boxen sollten pünktlich versandt werden, stand 6.7. ist scheinbar noch keine davon unterwegs. Stattdessen gibt es zwei neue Sonderboxen zu bestellen, die neben den regulären Boxen gepackt und verschickt werden müssen.

Mein Fazit: Finger weg. Es gibt wirklich tolle englischsprachige Boxen da draußen und es kommen stets neue hinzu. Die meisten davon sind günstiger als diese hier (selbst Owlcrate, die viele ja wegen der Versandgebühren abschreckt ist günstiger und hat stets einen Wert, der den Preis inkl. Versand bei weitem übersteigt), wenn euch der Versand aus den USA abschreckt, gibt es auch einige Boxen in Großbritannien, die sich sehen lassen können.

Ich für meinen Teil warte nun noch auf meine Alice-Box, in die ich gar keine Erwartungen mehr setze und werde das Kapitel Best Damn Book Box für mich dann endgültig ad acta legen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...